Die große Wörterfabrik

nach dem Bilderbuch von Agnès de Lestrade

Eine Produktion der Vereinigten Bühnen Bozen in Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum UFO;
Regie & Bühne: Giovanni Jussi // Ausstattung: Barbara Pfyffer // Licht: Tobias Demetz // Dramaturgie: Elisabeth Thaler;   
Mit: Raphaël Michon, Maria Spanring, Markus Weitschacher;   

Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. Das ist das Land der großen Wörterfabrik. Nur wer Geld hat, kann sich Wörter kaufen und sprechen. Paul ist arm und sehnt sich danach, so viel reden zu können wie Oskar. Oskar kann so viele Wörter haben, wie er möchte. Manchmal findet Paul ein Wort auf der Straße und hütet es wie einen wertvollen Schatz. Als Marie Oskar kennenlernt, ist sie fasziniert von seinem Reichtum, denn auch sie ist wortarm. Paul würde Marie auch gern so viel sagen, denn Paul liebt Marie. Aber seine Wörter sind klitzeklein. Eines Tages nimmt er all seinen Mut zusammen, denkt an die Liebe in seinem Herzen und schenkt Marie seine gesammelten Wörter.

Das Kinderbuch „Die große Wörterfabrik“ erzählt sehr poetisch von der Kraft der Gefühle und öffnet eine Welt, die fern der Sprache liegt. Mit viel Musik und Fantasie bringt Giovanni Jussi die Geschichte für unsere kleinsten ZuschauerInnen auf die Bühne und lädt sie ein, dem Zauber der Liebe zu vertrauen.

Aufführungen: Fr 24.11. / Sa 25.11.2017, jeweils 16h;   
Schulvorstellungen: Do 23.11. & Fr 24.11.2017, jeweils 10h;   
Kartenreservierung & Info: Vereinigte Bühnen Bozen, www.theater-bozen.it , 0471 065 320 oder reservierung@theater-bozen.it //

Ticketpreise: 11.- (normal) / 5.- (für Kinder bis 12 Jahre) // Die Vorstellungen finden im Jugend- und Kulturzentrum UFO statt. // Altersempfehlung: für alle ab 4 Jahren // Dauer ca. 45 Min. – keine Pause

copyright Valeria-Docampo-Die-große-Wörterfabrik-2010